Großer St. Bernhard / Great St Bernard & Col de Champex – Roadtrip Alps+Pyrenees Summer 2018, Teil / Part 2

Auf der zweiten Etappe unseres kleinen Reise-Abenteuers (30 Tage, 4.400 km, 5 Länder) fuhren wir von Gryon (Schweiz) über den Alpenhauptkamm bis nach Aosta (Italien). Höhepunkte dabei waren der Col de Champex (1498m) mit dem wunderbaren Champex-See sowie der von uns geliebte Pass Großer St. Bernhard (2469m). Wie immer kommt dieser ausführliche Reisebericht mit vielen Informationen, Bildern, Denzel-Kennzahlen und unseren GPS-Tracks auf interaktiver Landkarte.

On the second stage of our little travel adventure (30 days, 4.400km, 5 countries), we drove from Gryon (Switzerland) through the Alps to Aosta (Italy). Highlights were the Col de Champex (1498m) with the wonderful Champex lake and our beloved pass Great St Bernard (2469m). As usual, this detailed article comes with in depth information, photos, Denzel codes and our GPS tracks on an interactive map.

Continue reading “Großer St. Bernhard / Great St Bernard & Col de Champex – Roadtrip Alps+Pyrenees Summer 2018, Teil / Part 2”

Advertisements

Erst einmal nach Gryon, Schweiz / First let’s go to Gryon, Switzerland – Roadtrip Alps+Pyrenees Summer 2018, Teil / Part 1

Nach einigen Wochen Reisepause gingen wir im Juli 2018 wieder auf große Fahrt, wobei “wir” diesmal bedeutet: Papa, fünfjähriger Sohn und unser Allrad Wohnmobil, der Mercedes-Benz Hymer ML-T 580 4×4. Diesmal wollten wir 4-5 Wochen lang während der Schulferien die Westalpen und Pyrenäen, auf kleinen, möglichst unbefestigten Wegen bereisen und dabei unterwegs einige Freunde besuchen. Am Ende sind wir bei unserem kleinen Abenteuer in 30 Tagen um die 4.400 km durch 5 Länder – West-Schweiz, Ligurien/Italien, Frankreich (bis Biarritz und entlang der spanischen Grenze durch die Pyrenäen), Spanien, Deutschland – gefahren. Die erste Etappe soll uns ins schöne schweizerische Dorf Gryon in ca. 1.100m Höhe am Rhone-Tal bringen. Wie immer kommt dieser ausführliche Reisebericht mit vielen Informationen, Bildern, Denzel-Kennzahlen und unseren GPS-Tracks auf interaktiver Landkarte.

After some weeks of travel break, we started a new roadtrip in July 2018 – “we” meaning this time: Dad, five-year-old son and of course our 4×4 camper, the Mercedes Benz Hymer ML-T 580 4×4. This time, we wanted to travel 4-5 weeks during school holidays through the western alps and pyrenees, ideally on small, unpaved roads and also visit several friends. Finally, during our small adventure trip, we travelled 4.400km through 5 countries – Western Switzerland, Liguria-Italy, France (until Biarritz and in the pyrenees along the Spanish border), Spain, Germany. The first part of the trip led us to the cute Swiss village of Gryon at approx. 1.100m altitude, near the Rhone valley. As usual, this detailed article comes with in depth information, photos, Denzel codes and our GPS tracks on an interactive map.

Continue reading “Erst einmal nach Gryon, Schweiz / First let’s go to Gryon, Switzerland – Roadtrip Alps+Pyrenees Summer 2018, Teil / Part 1”

Telegram(m) 36 – Das 4×4 Camper Team ist zurück / The 4×4 Camper Team has returned

So schnell geht es – nach 4 Wochen und zwei Tagen toller Zeit, ca. 4.400km Fahrt, 5 besuchten Ländern (Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, Deutschland), 20 besuchten Freunden, wunderbaren Eindrücken von Mensch und Natur, herrlichem Essen und traumhaftem Sommerwetter sind wir nun wieder von unserem Sommer Roadtrip 2018 zurück und müssen uns wieder an den Alltag gewöhnen! Den Alltag werden uns die Erinnerungen an diese unvergessliche Reise versüßen, vor allem wenn wir unsere ausführlichen Berichte hierzu in den kommenden Wochen verfassen werden. Ein herzliches Dankeschön schon einmal an all Leser für die vielen positiven Reaktionen auf unsere Blog-Telegramme 21-35, Bilder auf Instagram, Foren und Facebook – eine schöne Motivation, weiterzumachen!

Time flies – after four weeks and two days of quality time, approx. 4.400km of driving, 5 visited countries (Switzerland, Italy, France, Spain, Germany), 20 visited friends, wonderful impressions of humans and nature, great food, magnificent summer weather, we are now back from our 2018 summer road trip and will slowly start to get used to day to day life! The memories to this unforgettable trip will keep us happy especially when writing the detailed trip articles in the coming weeks. A big thanks to all readers in the meantime for all the positive reactions to the short blog telegrams 21-35, photos on Instagram, discussion forums and Facebook – a nice motivation to keep on writing!

Telegram(m) 25 – Das 4×4 Camper Team bei der Arbeit / The 4×4 Camper Team at work

Diese Aufnahme unseres Teams bei der harten Arbeit am Großen St. Bernard Pass wollen wir niemandem vorenthalten!

This snapshot of our team during its hard work at Great Saint Bernard Pass we don’t want to hide from our precious readers!

Telegram(m) 22 – Gryon, Schweiz / Switzerland

Anderthalb Tage verbrachten wir im schönen Schweizer Gryon auf einer Höhe von ca. 1000m und bei tollem Wetter. Liebe Freunde hatten uns eingeladen und wir konnten den 4x4camper direkt auf der Wiese vor deren authentischem Chalet parken. Von dort aus hatte man einen herrlichen Blick auf das Rhonetal und die dahinter liegenden Gipfel. Wenn man nicht gerade das Wohnmobil nimmt, lässt sich Gryon auch mit der technisch beeindruckenden Zahnradbahn Bex-Villars erreichen. Ein Ausflug zum botanischen Garten “Jardin alpin de Pont de Nant ‘La Thomasia'” rundete den Aufenthalt ab. Gryon verfügt auch über einen kleinen Wohnmobilstellplatz mit Ver- und Entsorgungsstation.

We spent 1.5 days in the nice Swiss village of Gryon at about 1000m of altitude and with best weather. Dear friends had invited us and allowed us to park the 4x4camper on their lawn right in front of their authentic chalet. From there we had a magnificent view to the Rhone valley and the mountains and summits on the other side. If not taking the camper for a change, you can also reach Gryon by a technically impressive cog railway, Bex-Villars. An excursion to the botanical garden “Jardin alpin de Pont de Nant ‘La Thomasia'” was another highlight of the stay. Gryon also has a small camper parking with fresh and waste water facilities.

Telegram(m) 21 – Wieder auf Reisen / On the road again

Nach einigen Wochen Pause sind wir wieder auf Reisen. Zunächst geht es in die Schweiz, dann nach Ligurien und abschließend in die West-Pyrenäen – so zumindest der grobe Plan. Das Fahrzeug ist bereits reisefertig beladen (siehe Bilder der Heckgarage anbei) und das Wiegeergebnis ist mit ca. 3800 kg gut, ungefähr 200 kg unter unserem zulässigen Gesamtgewicht.

After a couple of weeks of pause, we are on the road again. First we are heading to Switzerland, then to Liguria and afterwards to the western Pyrenees – at least that’s the rough plan. The 4×4 camper is already packed, see attached picture of the trunk. The weight of approx. 3800 kg stays roughly 200 kg under our max. gross weight.

Alpen-Herbst/Autumn-Alp Tour – Tag/Day 14: Château-d’Oex (CH) – Weil am Rhein (D)

Am Morgen erwachten wir bei frostigen Temperaturen in der Ballonfahrerstadt Château-d’Oex im Gruyere Naturpark. Das wiederum herrliche Wetter machte einen Stadtrundgang dort zum Erlebnis. Zum Ende des touristischen Teils unserer Alpen-Herbst-Tour erreichten wir am Abend Basel und übernachteten in Weil am Rhein.
We woke up that morning with frosty temperatures in the balloonist town of Château-d’Oex in the Gruyere nature park. The again great weather made the walk through the town a real positive experience. At the end of the touristic part of our Autumn-Alp-Tour, we reached Basel in the evening and spent the night in Weil am Rhein.

Continue reading “Alpen-Herbst/Autumn-Alp Tour – Tag/Day 14: Château-d’Oex (CH) – Weil am Rhein (D)”

Alpen-Herbst/Autumn-Alp Tour – Tag/Day 13: Aosta / St. Bernhard (2473m)

Nach einem gelungenen Aufenthalt am Matterhorn verließen wir an diesem Tag bei wiederum bestem Wetter von Breuil-Cervinia aus das Aostatal über den Großen St. Bernhard Pass (2473m) in die Schweiz. Dort setzten wir die Fahrt in den Gruyere Nationalpark fort und übernachteten in der Ballonfahrerstadt Château-d’Oex.
After a pleasant stay at the Mattorhorn we left on that day the Aosta valley from Breuil-Cervina and heading towards Switzerland via the Grand Saint Bernard Pass (2473m). Another lucky day with fantastic weather. From the pass, we continued the trip towards the Gruyere national park and spent the night in the balloonist town of Château-d’Oex.

Continue reading “Alpen-Herbst/Autumn-Alp Tour – Tag/Day 13: Aosta / St. Bernhard (2473m)”

Alpen-Herbst/Autumn-Alp Tour – Tag/Day 12: Aosta / Breuil-Cervinia, Plateau Rosa (ca. 3500m)

Auf der Straße fuhren wir nicht viel an diesem Tag – wegen des weiterhin hervorragenden Wetters entschieden wir uns dazu, einen weiteren Tag in Breuil-Cervinia zu bleiben und die Reise in die Höhe anstelle mit dem Wohnmobil diesmal mit Seilbahnen in Richtung des Plateau Rosa (auf etwa 3500m Höhe) fortzusetzen. Von dort aus hat man eine hervorragende Aussicht auf die beeindruckende Bergwelt rund um das Matterhorn, den bedauernswerten Gletscher auf seinem Rückzug und die sich darauf ergehenden Wintersport-Enthusiasten.
We did not use the roads much that day – due to the great weather, we decided to spend another day in Breuil-Cervinia and take the cable cars all the way up to Plateau Rosa (approx. 3500m of altitude). From there, one can enjoy a magnificent view to the impressive mountainous environment around Matterhorn, the regrettable glacier on its retreat and the winter sports enthousiasts having fun on it.

Continue reading “Alpen-Herbst/Autumn-Alp Tour – Tag/Day 12: Aosta / Breuil-Cervinia, Plateau Rosa (ca. 3500m)”

Alpen-Herbst/Autumn-Alp Tour – Tag/Day 11: Chiusa di San Michele – Aosta / Breuil-Cervinia (ca. 2000m) / Matterhorn

An diesem Tag fuhren wir, ohne lange in Chiusa di San Michele zu verweilen, in Richtung Aosta-Tal weiter, um schnellstmöglich das Matterhorn-Gebiet zu erreichen, für das wiederum hervorragendes Wetter angekündigt war. Staufrei passierten wir Turin und Ivrea, um bei Saint Vincent / Chatillion ins Tal der Marmore, Valtourneche, Richtung Breuil Cervinia abzubiegen. Schnell war das Talende auf ca. 2000m Höhe erreicht, so dass vor Einbruch der Dunkelheit noch Zeit für eine ausgiebige Wanderung mit herrlicher Aussicht auf Matterhorn und Umgebung blieb.
This day, without staying in Chiusa de San Michele for a long time, we continued our trip towards the Aosta valley in order to reach the Matterhorn area as quickly as possible. For the latter we had received a very promising weather forecast. Without any traffic jams, we passed by Torino and Ivrea and turned into Valtourneche with its Mamore river towards Breuil Cervinia at Saint Vincent / Chatillion. Having reached the end of the valley at about 2000m of altitude quickly, we were able to do a nice hike with great views towards Matterhorn and surroundings before the sun set.

Continue reading “Alpen-Herbst/Autumn-Alp Tour – Tag/Day 11: Chiusa di San Michele – Aosta / Breuil-Cervinia (ca. 2000m) / Matterhorn”