Belastbarkeit Zurrschienen in der Heckgarage – load limit of the lashing rails in the boot / Hymer ML-T 580 4×4

In einem früheren post haben wir über den Transport unserer Fahrräder im Kofferraum des Hymer ML-T 580 4×4 und deren Befestigung an den Zurrschienen berichtet. Bisher hatten wir in der Bedienungsanleitung keine Angaben zur Belastbarkeit der Zurrschienen finden können. Eine am 11.5.2017 an Hymer direkt gestellte Anfrage zur Belastbarkeit blieb bis heute unbeantwortet.

Inzwischen hat jedoch unser Hymer-Vertragshändler eine Antwort hierzu von Hymer erhalten und diese lautet wie folgt (Zitat im Wortlaut):
„Wir geben pro Öse eine Last von 150 kg frei bei einem Mindestabstand von 500mm von Öse zu Öse.“

In an earlier post we described how we are trying to transport our bikes in the boot of our Hymer ML-T 580 4×4 using the boot’s lashing rails. So far, we had not found any information about the load limits of those rails. Hymer still has not responded to our e-mail from May 11th 2017 about the limits.

In the meantime though, our Hymer dealer has received a response from Hymer which I can now translate:
„We approve per eyelet a load of 150kg with a minimum distance of 500mm from eyelet to eyelet.“

Fahradtransport in der Heckgarage des Hymer ML-T 580 4×4 – bike transport in the boot of the Hymer ML-T 580 4×4

Wir versuchen gerade, die optimale Art und Weise zum Transport unserer Fahrräder in der Heckgarage des Hymer ML-T 580 4×4 zu bestimmen. Es gilt drei Fahrräder zu verstauen, ein Stevens City Flight (ca. 13.5 kg), ein Dahon Vector X20 (ca. 10kg, faltbar) und ein Early Rider Belter Urban 16” (ca. 5.5kg) nebst follow me Tandem Adapter.

We are currently trying to determine the best way to take our bikes with us in the boot of our Hymer ML-T 580 4×4. This is about three bikes, a Stevens City Flight (approx. 13.5 kg), a Dahon Vector X20 (ca. 10kg, foldable) and a Early Rider Belter Urban 16” (ca. 5.5kg) plus follow me Tandem Adapter.

Während die letzteren beiden Räder vorraussichtlich verzurrt auf dem Boden der Heckgarage ihren Platz bekommen werden, sind wir versucht, das Stevens City Flight an der hinteren oberen Zurrschiene aufzuhängen. Die Bilder zeigen einen ersten Test dieses Vorgehens.

While the two latter bikes will most probably be placed on the floor of the boot in a well fastened manner, we are seduced to hang up the Stevens City Flight at the rear upper lashing rail. The images show what we mean, they were taken during a first test of this approach.

Leider haben wir in der Bedienungsanleitung des Hymer ML-T 580 4×4 keine Angaben zur Belastbarkeit der Zurrschienen finden können. Am 11.5.2017 haben wir daher eine entsprechende Anfrage  an Hymer direkt gestellt und warten aktuell auf eine Antwort. Sobald die Antwort vorliegt und unsere Tests zum Fahrradtransport weiter fortgeschritten sind, werden wir wieder berichten!

Unfortunately we were so far unable to find any information about the capacity of the rail in the manual of the vehicle. We have therefore sent a question about this to Hymer on May 11th 2017 and currently wait for a reply. As soon as we get the reply and our tests have matured, we will report again!

Mobilgeräte im Wohnmobil betreiben und laden – run and charge mobile devices in the camper

Hymer ist sicherlich auf dem richtigen Weg, wenn sie USB-Steckdosen (im Falle unseres ML-T 580 4×4 allerdings als kostenpflichtige Sonderausstattung) in ihren Fahrzeugen anbieten. Mit den insgesamt zwei USB-Anschlüssen der Option “Zusatzsteckdosen 5x230V/2x12V/2xUSB ” kommt man heute aber typischerweise nicht mehr wirklich weit. Wenn Freunde oder eine Familie zusammen im Wohnmobil reisen, wollen gegenwärtig viele mobile Geräte mit Energie über USB versorgt bzw. geladen werden. In unserem Fall sind dies z.B. drei Smartphones, ein Tablet PC, ein Router, eine mobile Bluetooth Tastatur, zwei Sportuhren und sogar zwei Fahrrad-Lampen.

For sure Hymer is on a good way offering USB sockets in their vehicles now, even if those come as chargeable options, at least in case of our ML-T 580 4×4. With a maximum of two USB sockets available you won’t really get too far nowadays. With friends or a family travelling in a camper, typically more mobile devices need to be operated and charged. In our case for example, it’s three smartphones, one tablet PC, one router, one mobile bluetooth keyboard, two sports watches and even to bike headlights.

Auch erwartet man gegenwärtig eine schnelle Ladung der Akkus der Mobilgeräte, also eine hohe Stromabgabe der USB-Steckdosen – bei den im ML-T 580 4×4 eingebauten USB-Steckdosen hatten wir bisher (ohne genau gemessen zu haben) den Eindruck, dass der maximale Strom pro Dose unter 2A liegt.

Also it is expected that charging the devices’ batteries happens quickly, meaning a high output current of the USB sockets – with our built in USB sockets (without having performed an exact measurement so far), we do have the impression that the max. current per socket is below 2A.

Um nun also eine größere Anzahl von Mobilgeräten betreiben oder schnell laden zu können (ohne gleich den bei uns auch eingebauten 220V Wechselrichter bemühen zu müssen), haben wir uns für die folgenden zwei Adapter entschieden:

Thus, in order to be able to run or charge quickly several mobile devices (without having to switch on our built in 220V power inverter), we decided to go for the following two adaptors:

Letzterer liefert bei vier angeschlossenen Geräten auch max. 2,4 A pro Gerät.

The latter provides max. 2.4 A per socket with up to four connected devices.

41pbzdstfml-_sx425_

41-4b3jplcl-_sx425_

Den PowerDrive 2 nutzen wir während der Fahrt auch im Cockpit für das Smartphone für die Navigation (Google Maps gefällt bisher immer noch besser als die Navi-Funktion des nach unserer Meinung völlig überteuerten Zenec-Geräts “Doppel-DIN 2-Zonen Navigationsgerät”) und im Standbetrieb typisch für den Router am 12V Anschluss im Schrank über der Sitzecke.

The PowerDrive 2 we also use while driving in the cockpit for the smartphone running the navigation app (we still prefer Google Maps over the navigation feature of the Zenec “Doppel-DIN 2-Zonen Navigationsgerät”, which we find completely overpriced). When standing it serves the router in the higher cupboard over the desk.

Den PowerDrive 5 nutzen wir im Standbetrieb typisch am unteren 12V Anschluss über der Sitzecke.

The PowerDrive 5 we use while standing at the lower 12V socket over the desk.

Die Erfahrung mit beiden PowerDrive-Adaptern ist bis jetzt excellent – auch ohne externe 220V-Versorgung und ohne eingeschalteten Wechselrichter lassen sich nun mehrere mobile Geräte parallel via USB betreiben oder schnell laden.

Our experience with the two PowerDrive Adapters is excellent so far – even without external 220V supply and without active 200V power inverter we can now run and charge quickly several mobile devices via USB sockets.

Kosten (inkl. Steuer plus Versand, Anker-Shop bei Amazon Deutschland) / cost (incl. tax excl. shipping, Anker shop at Amazon Germany):

  • Anker PowerDrive 2: Eur 9
  • Anker PowerDrive 5: Eur 15

Update 18. Juni 2017 / June 18th 2017:
Wie es scheint, ist der Anker PowerDrive 5 bei amazon.de aktuell nicht mehr erhältlich.
As it seems, the Anker PowerDrive 5 is currently not available at amazon.de.

Das Ersatzrad ist da – The spare wheel has arrived

Unser Hymer ML-T 580 4×4 wurde vom Besteller ohne Ersatzrad konfiguriert und entsprechend geliefert. Es lag dem Fahrzeug zwar ein Reifen-Reparaturset von Mercedes Benz bei, jedoch halten wir es bei zukünftiger Schlechtwegenutzung für besser, ein Ersatzrad mitzuführen.

Our Hymer ML-T 580 4×4 has been ordered by and delivered to the dealer without a spare wheel. There actually is a tire repair kit by Mercedes Benz that came as part of the equipment, but we believe that it makes sense to carry a spare wheel as the future trips will include the usage of unpaved or malformed roads.

Das Ersattrad soll dauerhaft an der Heckwand außen befestigt werden, da jedoch laut Aussage unseres Hymer-Vertragshändlers die Lieferzeit für die Heckwand-Halterung mehrere Wochen beträgt, werden wir das Rad erst einmal provisorisch in der Heckgarage mitführen.

The spare wheel is supposed to be attached at the rear wall of the vehicle ultimately, but due to the currently extended delivery time (several weeks) of the Hymer attachment kit, we will carry the wheel in the trunk for the time being.

Einige Daten zu Reifen und Felge (als Reserverad bestellt wie werkseitig montiert, auch so in den Fahrzeugpapieren eingetragen) – some data about tire and rim (ordered as provided by the factory and mentioned in the vehicle´s documents):

Reifen – tire: BF Goodrich LT245/75R16 120/116S All Terrain T/A KO2
Felge – rim: 6,5J X 16 H2 ET62

Zu den Kosten:
Von verschiedenen Händlern habe ich Angebote erhalten, wobei sich der Preis für das Rad zwischen ungefähr Eur 250 und Eur 500 (inklusive Montage und Steuern) bewegte.
Die Original Hymer-Reserveradhalterung für die Heckwand wurde mir für ca. Eur 235 angeboten, die Montage für ca. Eur 162.

About the cost:
I received quotations from multiple dealers with prices ranging from Eur approx. 250-500 (incl. assembly and taxes) per wheel.
The Hymer attachment kit was quoted for approx. Eur 235 with assembly work for approx. Eur 162

Sobald auch die Anbringung an der Heckwand erfolgt ist, werde ich wieder berichten.

I will report again once the the wheel is finally mounted to the vehicle´s rear wall.

wp-image-1638458860

Hallo! Unser Allrad Wohnmobil ist da! Hello! Our 4×4 camper has arrived!

Vor ein paar Tagen war es nach einigen Wochen des Wartens endlich soweit, unser Allrad Wohnmobil wurde ausgeliefert! Genauer gesagt handelt es sich um einen Hymer ML-T 580 4×4. Bevor wir uns nun in die ersten großen Reise-Abenteuer stürzen, üben wir erst einmal während kurzer Ausflüge und testen unsere Ausrüstung. Davon wollen wir in diesem Blog berichten und zur Diskussion anregen. Viel Spass beim Lesen und Kommentieren!

A couple of days ago our 4×4 camper has finally been handed over to us! To be precise, it´s a Hymer ML-T 580 4×4. Now before starting the first long travel adventures, we will be practising, completing and testing equipment. That´s what we will initially report about in this blog and hopefully trigger good discussions. Have fun reading and commenting!