Router Upgrade: GL.iNet GL-AR300M-Ext

Nach einem ersten erfolglosen Kaufversuch für den GL.iNet GL-AR300M-Ext im Juli 2017 hat es nun im zweiten Anlauf funktioniert und wir konnten den nützlichen kleinen Router in unseren Hymer ML-T 580 4×4 integrieren, natürlich wieder in der bewährten wasserdichten Emsa Küchenbox. Im Gegensatz zum bis jetzt verwendeten Minirouter TP-Link TL-MR3020 zeichnet er sich durch Anschlüsse für externe Antennen (und damit, je nach Antenne, bessere Daten-Empfangs- und Sendeperformance) sowie die bessere OpenWRT-Firmware (u.a. mit OpenVPN-Unterstützung) aus.
After a first unsuccessful attempt to buy the GL.iNet GL-AR300M-Ext in July 2017 it has now worked out and we were able to integrate the useful small router in our Hymer ML-T 580 4×4, of course based again on the proven waterproof Emsa kitchen box. In contrast to the small router TP-Link TL-MR3020 we used so far, the new one excels by its external antenna connectors (and therefore, dependent on the antennas, a better data throughput) and the better OpenWRT firmware, which among others, has support for OpenVPN.

Rheinland, 11.1.2018 – Bereits im Juli 2017 wurden wir durch einen Artikel in der c’t 16/2017 auf den kleinen Router GL.iNet GL-AR300M-Ext aufmerksam – nach Spezifikation erfüllte er alle Anforderungen, die unser bisheriger Router TP-Link TL-MR3020 (siehe dazu unseren Blog-Artikel vom Mai 2017) bisher offenließ, insbesondere die Verwendung externer Antennen für die Verbindung mit externen Drahtlos-Netzwerken und die von uns ohnehin favorisierte Firmware OpenWRT.
Rheinland, Jan 11th, 2018 – Already in July 2017, reading an article in the German magazine c’t 16/2017 , we noted the small router GL.iNet GL-AR300M-Ext – its specs fullfilling all requirements that our router so far left open (TP-Link TL-MR3020, see our earlier blog post from May 2017) , especially the usage of external WLAN antennas (to connect with weaker external WLAN networks) and our favorized Firmware OpenWRT.

Ende Juli bestellten wir dann über den Amazon Marketplace den Router direkt bei GL Innovations, dem Hersteller in Asien für Eur 32,70 inkl. Versand. Leider erreichte und die zugehörige Sendung aber nie, so dass wir nach einigen Wochen Anfang September 2017 eine Erstattung unserer beantragten und auch erhielten.
At the end of July 2017 we ordered the router via Amazon Marketplace directly from the manufacturer GL Innovations in Asia for Eur 32,70 incl. shipping. Unfortunately the shipment never reached us, and we requested and received a refund a couple of weeks later, around the beginning of September 2017

Im Dezember 2017 fanden wir den Router dann wieder im Amazon Marketplace, diesmal verkauft von “Mikrouter” und zu einem Preis von Eur 38,70 inkl. Versand. Diesmal funktionierte der Versand und wir konnten während der Weihnachtstage die neue Routerlösung aufbauen.
In December 2017 we found the router again in Amazon Marketplace, that time sold by  “Mikrouter” for a price of Eur 38,70 incl. shipping. That time we received the article and we were able to compile and test the solution during the Christmas days.

Mit “Lösung” meine ich in diesem Falle die folgenden Komponenten zusätzlich zum Router:

Saying “solution” I am talking about the following components in addition to the router:

Die Komponenten werden wie auf dem Bild oben zu sehen in der 1,65l Küchenbox angebracht. Die offene 1l Küchenbox wird umgedreht zum Standfuß, in dem man die Kontur der senkrecht stehenden Box mit dem Router in die Basisfläche einschneidet oder fräßt – ich habe dies schnell mit einem Dremel erledigt.
The components are attached to the 1,65l kitchen box as shown on the photo above. The open 1l kitchen box becomes the mount for the vertically standing solution. This can be done by cutting the other box’s contour into the bottom, for example by means of a Dremel.

Die Inbetriebnahme stellt sich dann ganz einfach dar:

  • Man verbindet die aufgeladene Power Bank zum Einschalten mit dem Router
  • und schließt, falls benötigt, das USB-Modem am Router an (je nachdem, ob man sich per Mobilfunk oder externem WLAN mit dem Internet verbinden will).
  • Dann verschließt man die Küchenbox wasserdicht mit dem zugehörigen Deckel,
  • steckt sie in die gefräßte Aussparung der anderen Box
  • und stellt die Lösung beispielsweise durch die Dachluke auf eine freie Stelle des Dachs
  • Ggf. sichert man die Lösung gegen Wegrutschen durch eine kleine, passend zugeschnittene Anti-Rutsch-Matte

Launching the solution is obviously simple:

  • Connect the charged power bank with the router to switch it on
  • Connect the USB modem to the router if needed (dependent on the operation mode, if Internet connectivity via a mobile phone network is desired)
  • Close the lid of the kitchen box waterproof
  • Connect the vertical box with the base
  • Place the solution on the roof of the vehicle, e.g. through one roof hatch
  • If necessary secure the solution with an anti-slip-mat
img_20180111_1046312771038587842259439.jpg
Lösung mit dem neuen Router auf dem Dach des ML-T 580 4×4 / Solution with the new router on the rear roof the ML-T 580 4×4

Je nach Betriebsmodus (Mobilfunk / WLAN) und Außentemperatur kann die verwendete Power Bank die Lösung zwischen 12 und 40 Stunden mit Energie versorgen.
Dependent on the operation mode (mobile phone network / WLAN) and temperature, the power bank in use here can supply the router with electricity between 12 and 40 hours.

Nach ein paar Tagen des Testens sind wir bis jetzt sehr mit dem neuen Router zufrieden. Im WLAN-Betrieb ist die angezeigte Signalstärke von externen Netzwerken und der Datendurchsatz zu diesen deutlich gestiegen. Weiterhin können wir jetzt das Fahrzeug-Netzwerk zentral per OpenVPN an unsere Heimnetzwerke koppeln, bisher mußten wir dies auf Client-Basis tun.
After a couple of days of testing, we are quite happy with the new router. Under comparable conditions, in WLAN mode, the signal strength of external networks and the data throughput have significantly increased. On top, we can now connect the car’s network centrally with our home networks, using OpenVPN – so far we had to do this on a per client basis.

Ich bitte um Verständnis, dass ich hier nicht auf die Details der Routerkonfiguration eingehe – dafür bitte auf den OpenWRT-Webseiten nachsehen.
Please understand that I cannot describe all the details of the router configuration here, please refer to the OpenWRT web sites.

PS:
Auf unpaved.de wird eine Lösung rund um den GL.iNet GL-MT300N beschrieben!
unpaved.de describes a solution around the GL.iNet GL-MT300N router!

Advertisements

5 thoughts on “Router Upgrade: GL.iNet GL-AR300M-Ext”

  1. … klingt interessant, aber irgendwie auch ganz schön aufregend. Hoffe, du vergisst (vor dem Start) die Box auf dem Dach nicht. Ich share das Netz immer über das WLAN vom iPhone. Die Hotspots der Campingplätze habe ich aufgegeben, meist ist das immer eine “quälende” Qualität. Viele Grüße, René

    Liked by 1 person

    1. Hallo René,
      Du hast Recht, die Box sollte man besser nicht oben vergessen! 🙂 Dazu machen wir uns immer eine Markierung ans Lenkrad wenn die Box nach oben geht, um sicher zu sein, dass wir nicht zu früh losfahren …
      Die Lösung hilft übrigens auch bei Nutzung des Internets über Mobilfunknetz (Du nutzt ja iPhone Tethering), nämlich dann wenn das Mobilfunk-Signal schwach ist. Dann kann wiederum die Tatsache helfen, dass die Küchenbox mit dem USB-Modem am Router auf dem Dach steht – die Signalstärke ist dort oben/draußen meist deutlich besser als für ein Smartphone im Fahrzeug.
      Gruß,
      M.

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s