Hymer ML-T 580 4×4 + BF Goodrich LT245/75R16 120/116S All Terrain T/A KO2: Informationen zum Reifendruck – some facts about tire pressure

Wie bereits zuvor berichtet, sind auf unserem Hymer ML-T 580 4×4 als Bereifung BF Goodrich LT245/75R16 120/116S All Terrain T/A KO2 montiert. Ich habe einige Informationen zum Reifendruck zusammengetragen, die ich hier darstellen möchte.

As I reported earlier, our Hymer ML-T 580 4×4 is equipped with BF Goodrich LT245/75R16 120/116S All Terrain T/A KO2 tires. I have collected information about the tire pressure from several sources and would like to present them here.

Vom freundlichen Michelin Kundenservice in Deutschland erhielt ich die folgende Übersicht technischer Daten für den Reifen / the friendly Michelin customer service provided me with a technical data sheet for the tire in question:

wp-image-388327343

Die maximalen Achslasten des Fahrzeugs sind (laut Fahrzeugpapieren) / according to the vehicle documents, the max. axle load is:
vorne/front – 1860 kg, hinten/rear 2250 kg

Aus der Michelin Tabelle liesst man für die maximalen Achslasten dann den folgenden minimalen Reifendruck ab / from the Michelin table you can get the min. tire pressure for the max. axle load:
vorne/front – ca. 3.5 bar, hinten/rear – ca. 4.25 bar

Unser Hymer-Vertragshändler empfiehlt die folgenden Drücke (so war das Fahrzeug auch bei Übergabe konfiguriert) / our Hymer dealer recommended the following pressures (that’s also how the vehicle was configured when it was delivered to us):
vorne/front – 3.75 bar, hinten/rear 5 bar

Der Hymer Kundendienst teilte mir auf Nachfrage die folgende Empfehlung (basierend auf maximaler Achslast) mit / the Hymer customer service sent me the following table on request (based on max. axle load):

20170626_hymer_reifendruck-ml-t-580-4x4

WLAN Performance-Verbesserung durch einfachen Trick / WLAN performance improvement by a simple trick

Wie ich vor einiger Zeit berichtete, verwenden wir aktuell einen mobilen Router TP-Link TL-MR3020 in Wohnmobil, um Internetverbindungen mittels externer WLAN-Netzwerke (zum Beispiel auf Stell- oder Campingplätzen) oder mittels Mobilfunk herzustellen.

As I reported a while back, we are currently using a mobile router TP-Link TL-MR3020 in the camper to create connections to the Internet using external WLANs (for example on camping sites) or mobile networks.

Bei schwachem Mobilfunksignal können wir eine externe Antenne aussen positionieren. Da der Router keinen Anschluß für externe WLAN-Antennen hat, greifen wir bei schwachem WLAN-Signal zu einer unorthodoxen Lösung, die ich hier kurz beschreiben möchte.

In case of a weak mobile network signal, we can place an external antenna outside the vehicle. As the router does not have a connection option for an external WLAN antenna, we unfortunately cannot use an antenna, but found an unconventional way to solve the issue.

Wir packen den Router zusammen mit einer kleinen Anker Astro E1 5200mAh Powerbank in einen hermetisch schliessbaren Emsa-Kunststoff-Küchenbehälter (Preis ca. Eur 4) und platzieren diesen dann auf dem Fahrzeugdach (bei Wind mit Antirutschmatte darunter). Die Powerbank kann den Router mit einer Ladung über 40 Stunden betreiben.

Together with a small Anker Astro E1 5200mAh power bank as power supply, we place the router in a hermetically closed Emsa kitchen plastic box (cost approx. Eur 4 in Germany) and then place it on the roof of the vehicle (using a small anti slip mat when windy). The power bank can supply the router for more than 40 hours with a single charge.

Dieser Trick hat uns in den vergangenen Wochen gut gedient. Dies ist sicherlich keine hochprofessionelle und dauerhafte Lösung, aber eine die man sich günstig, ggf. auf Basis von bereits vorhandenen Komponenten zusammenstellen kann.

This trick helped us well over the last couple of weeks. This is for sure no highly professional or long term solution, but one that can be composed simply and cheaply, potentially reusing already present components.

Belastbarkeit Zurrschienen in der Heckgarage – load limit of the lashing rails in the boot / Hymer ML-T 580 4×4

In einem früheren post haben wir über den Transport unserer Fahrräder im Kofferraum des Hymer ML-T 580 4×4 und deren Befestigung an den Zurrschienen berichtet. Bisher hatten wir in der Bedienungsanleitung keine Angaben zur Belastbarkeit der Zurrschienen finden können. Eine am 11.5.2017 an Hymer direkt gestellte Anfrage zur Belastbarkeit blieb bis heute unbeantwortet.

Inzwischen hat jedoch unser Hymer-Vertragshändler eine Antwort hierzu von Hymer erhalten und diese lautet wie folgt (Zitat im Wortlaut):
„Wir geben pro Öse eine Last von 150 kg frei bei einem Mindestabstand von 500mm von Öse zu Öse.“

In an earlier post we described how we are trying to transport our bikes in the boot of our Hymer ML-T 580 4×4 using the boot’s lashing rails. So far, we had not found any information about the load limits of those rails. Hymer still has not responded to our e-mail from May 11th 2017 about the limits.

In the meantime though, our Hymer dealer has received a response from Hymer which I can now translate:
„We approve per eyelet a load of 150kg with a minimum distance of 500mm from eyelet to eyelet.“

Propangasflasche in Frankreich von Intermarche / propane gas bottle in France from Intermarche

Heute konnten wir recht schnell in Semur-en-Auxois unseren Bedarf an Propangas decken. Intermarche verkauft die Flasche mit 9kg Inhalt (ca. 18-19kg Gesamtgewicht der vollen Flasche) zu Eur 19,90, bei nur Eur 1 Pfandkosten (!).

Today we were able to fulfill our need for propane gas quite quickly in Semour-en-Auxois. Intermarche sells the bottle with 9kg content (approx. 18-19kg total weight of the full bottle) for Eur 19,90, with only Eur 1 deposit (!) for the bottle.

Um die Flasche mit unserem Hymer ML-T 580 4×4 (Duo Control) zu verbinden, verwendeten wir den gleichen Adapter, den wir bereits bei den belgischen Antargaz-Flaschen benutzt haben.

To connect the bottle with our Hymer ML-T 580 4×4 (Duo Control), we used the same adapter that we already used for the belgian Antargaz-bottles.

Mehr Informationen zu diesem Flaschentyp hier / more info about this type of bottle here.

9kg Propangasflasche verkauft von Intermarche / 9kg Propane bottle as sold by Intermarche. Foto von selectra.info / photo from selectra.info

Zusätzliche Zurrösen für die Heckgarage des ML-T 580 4×4 / Additional eyelet rings for the trunk

Der ML-T 580 4×4 verfügt in der Heckgarage über ein System von Zurrleisten und Zurrösen zur Befestigung der Ladung. Ein guter Ansatz, leider ist die Anzahl der ab Werk mitgelieferten Zurrösen mit 6 Stück (in unserem Fall) sehr gering. Andererseits ist der Preis für zusätzliche Ösen beim Hymer-Händler mit ca. Eur 10-11 pro zwei Stück recht hoch.

The ML-T 580 4×4 is equipped with a sophisticated lashing system in its trunk. Unfortunately, Hymer only delivers six eyelet rings with the new vehicle. On the other hand the official Hymer dealer price (approx. Eur 10-11) for additional two eyelet rings is quite high.

Man kann sich zusätzliche Ösen aber auch günstiger selbst zusammenstellen, indem man die Einzeilteile erwirbt. Eine Halteöse besteht aus den folgenden Teilen:
It´s quite simple though to make the eyelet rings yourself, it consists of the following parts:

  1. Halfenschraube /  bolt “Halfeb” HS 28/15 M8x15 GVs 4.6
  2. Unterlegscheibe / washer M8 Polyamid DIN 125
  3. Ringmutter / ring nut M8

Ringmuttern und Unterlegscheiben sind Standardware und können sehr günstig z.B. über eBay erworben werden.  Die Halfenschrauben habe ich bei einem Wiederverkäufer der Fa. Halfen bestellt, da ich das spezielle Maß nirgendwo anders gefunden habe.

Ring nuts and washers are standard and can be purchased very cheap e.g. via eBay. The Halfen bolts I bought from an offical Halfen reseller as I was unable to find the specific size/dimension anywhere else.

Kosten/cost (Stückpreise inkl. Steuer in Deutschland / per unit incl. taxes in Germany):

  • Halfenschraube / Halfen bolt: ca. Eur 1,20
  • Unterlegscheibe / washer: ca. Eur 0,15
  • Ringmutter / ring nut: ca. Eur 0,90 (inkl. Versand bei Abnahme von 15 oder mehr)

Verlängerung des Grauwasserschlauchs / extension of the grey water hose

Teil der Ausstattung unseres Hymer ML-T 580 4×4 war ein Grauwasserschlauch, der mit einer Länge von ca. 1,5m jedoch relativ kurz ist. Um das Grauwasser auch in etwas weiter entfernte Abflüsse leiten zu können, haben wir uns zwei Verlängerungsstücke zu je 2,50m zusammengestellt.

There is a relatively short (1,5m) grey water hose delivered as standard equipment by Hymer for our ML-T 580 4×4. To be able to direct grey water also to more distant sinks, we built two extension hoses of 2.5m each.

Grundlage der Verlängerungsstücke ist ein PVC-Spiralschlauch von Reich (Durchmesser 40mm, Länge 5m), den wir bei Obelink erworben haben. Um diesen Schlauch mit dem Grauwasserauslass des Fahrzeugs bzw. den Hymer-Schlauch verbinden zu können, benötigt man dann noch Teile aus dem PVC-Druckwasser-Zubehör – in unserem Falle je zwei PVC-Klebemuffen 40mm, zwei PVC-Schlauchtülle Klebestutzen 40 mm und zwei Drahtschlauchschellen Stahl 37-42mm pro Verlängerungsstück.

Starting with a PVC-hose (diameter 40mm, length 5m) bought at Obelink, we needed some PVC-pressure-enabled components as listed below / shown in the pictures.

Bei uns ist die Konstruktion auch ohne Verklebung der Teile dicht, man kann natürlich die Verklebung auch ausführen. Die beigefügten Bilder zeigen die fertig montierten Verlängerungsstücke im Einsatz.

Our construction is leak-free even without using PVC-glue, but of course the components can also be glued to each other.

Kosten / cost (in Deutschland, inkl. Steuern, plus Versand / in Germany, incl. taxes, excl. shipping) – parts 1-3 bought at MCM-Sytems:

  1. PVC-Klebemuffe 40 mm (041206-14-14) Eur 0,51
  2. PVC-Schlauchtülle Klebestutzen 40 mm für Schlauch Innenmaß 40/43 mm (041607-15-10) Eur 1,37
  3. Drahtschlauchschelle Stahl 37-42 mm (0467028-0) Eur 0,31
  4. Reich Abfallwasserschlauch dunkelgrau Durchmesser 40mm / Länge 5m, Eur 19,95

 

IMG_20170507_111219
Selbstbau-Verlängerung des Grauwasser-Ablass-Schlauches, 2,5m / Selfmade extension (2.5m) of the waste water release
IMG_20170507_110859
Steckverbindung am Fahrzeug mittels PVC-Schlauchtülle Klebestutzen 40 mm
IMG_20170507_110922~2
Steckverbindung am Abwasserrohr mittels PVC-Schlauchtülle Klebestutzen 40 mm

IMG_20170507_110816

Fahradtransport in der Heckgarage des Hymer ML-T 580 4×4 – bike transport in the boot of the Hymer ML-T 580 4×4

Wir versuchen gerade, die optimale Art und Weise zum Transport unserer Fahrräder in der Heckgarage des Hymer ML-T 580 4×4 zu bestimmen. Es gilt drei Fahrräder zu verstauen, ein Stevens City Flight (ca. 13.5 kg), ein Dahon Vector X20 (ca. 10kg, faltbar) und ein Early Rider Belter Urban 16” (ca. 5.5kg) nebst follow me Tandem Adapter.

We are currently trying to determine the best way to take our bikes with us in the boot of our Hymer ML-T 580 4×4. This is about three bikes, a Stevens City Flight (approx. 13.5 kg), a Dahon Vector X20 (ca. 10kg, foldable) and a Early Rider Belter Urban 16” (ca. 5.5kg) plus follow me Tandem Adapter.

Während die letzteren beiden Räder vorraussichtlich verzurrt auf dem Boden der Heckgarage ihren Platz bekommen werden, sind wir versucht, das Stevens City Flight an der hinteren oberen Zurrschiene aufzuhängen. Die Bilder zeigen einen ersten Test dieses Vorgehens.

While the two latter bikes will most probably be placed on the floor of the boot in a well fastened manner, we are seduced to hang up the Stevens City Flight at the rear upper lashing rail. The images show what we mean, they were taken during a first test of this approach.

Leider haben wir in der Bedienungsanleitung des Hymer ML-T 580 4×4 keine Angaben zur Belastbarkeit der Zurrschienen finden können. Am 11.5.2017 haben wir daher eine entsprechende Anfrage  an Hymer direkt gestellt und warten aktuell auf eine Antwort. Sobald die Antwort vorliegt und unsere Tests zum Fahrradtransport weiter fortgeschritten sind, werden wir wieder berichten!

Unfortunately we were so far unable to find any information about the capacity of the rail in the manual of the vehicle. We have therefore sent a question about this to Hymer on May 11th 2017 and currently wait for a reply. As soon as we get the reply and our tests have matured, we will report again!